Die Kirchengemeinde als Träger

Mit der Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen übernehmen die Pfarrgemeinden der Seelsorgeeinheit ihren pastoralen Auftrag und ihre gesellschaftliche Verantwortung.

Für den Träger ist der Kindergarten ein wichtiger Teil der Kirchengemeinde, in dem Glauben weitergegeben wird und christliche Grundwerte vermittelt werden.

Er schafft verlässliche Rahmenbedingungen (räumlich, personell, finanziell) für die Mitarbeiterinnen, trägt und stützt deren Arbeit durch die Übergabe von Mitverantwortng und tauscht sich relegmäßig mit ihnen aus.

Die Zusammenarbeit zwischen pädagogischem Fachpersonal und dem Träger ist geprägt von einer gegenseitigen offenen, vertrauensvollen und wertschätzenden Haltung.

 

(Quelle: Leitbild der Pfarreingemeinschaft "Abraham" von den Kindertagesstätten aus Bockhorst, Breddenberg und Esterwegen. S. 11)